Logo English Sitemap Kontakt
Willkommen in Deutschland Die Botschaft Aussen- und EU-Politik Infos für Deutsche Wirtschaft Kultur
Touristisches / Kurzportrait Litauen
Geographie
Litauen ist der südlichste und größte Staat des Baltikums. Im Norden grenzt Litauen an Lettland, im Osten und Südosten an Belarus, im Südwesten an Polen und im Westen an die Enklave Kaliningrad der russischen Förderation. Die Hauptstadt Wilna liegt cirka 25 km von dem geographischen Mittelpunkt Europas ("Europos Centras") entfernt. Das Land hat eine Küstenlänge von 99 km, über 700 Flüsse und 2.800 Seen. Das Klima ist mitteleuropäisch mit angenehmen Sommern und kalten Wintern.
Sehenswürdigkeiten
Hauptattraktion ist die zum UNESCO- Weltkulturerbe gehörige Stadt Wilna (http://www.vilnius.lt) und die unter Naturschutz stehende Landzunge Kurische Nehrung. Wilna liegt an dem Fluss Neris und der Vilnele und begeistert seine Besucher durch eine wunderschöne Altstadt, welche Architektur aus allen bekannten Epochen zu bieten hat. Neben dem Kathedralenplatz, dem alten Stadttor "Tor der Morgenröte", einer herrlichen Aussicht von dem Gediminasturm und dem Fernsehturm, über 40 Kirchen, der aus einem 1579 erbauten Jesuitenkolleg hervorgegangenen Universität laden zahlreiche Restaurants und Cafés zum Verweilen in teilweise historischen Gebäuden ein. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist die einzige erhaltene gotische Wasserburg Europas in dem 26 km von Wilna entfernten Ort Trakai inmitten einer Seenlandschaft (http://www.trakai.lt).
Zur Erholung sollte man ein paar Tage auf der schönen Kurischen Nehrung verweilen. Die einzigartige und abwechslungsreiche Landschaft zwischen über 50 Meter hohen Sanddünen, dem kilometerlangen Strand auf der rauen Ostseeseite und dem ruhigen Haff auf der Landesseite hatte schon Thomas Mann erkannt und im Jahre 1930 in dem Hauptort Nida ein Feriendomizil erbauen lassen.
Auch sollte bei einer Reise nach Litauen ein Besuch der zweitgrößten und ehemaligen Hauptstadt Kaunas (http://www.kaunas.lt) nicht fehlen. Hier können in dem staatlichen M.-K.-Ciurlionis-Kunstmuseum zahlreiche Bilder und Musikwerke des gleichnamigen Malers und Komponisten, welcher zwischen 1875-1911 einen enormen Einfluss auf die Entwicklung der litauischen Malerei und Musik eingenommen hat, besichtigt werden.
Sprache
Die Amtssprache ist litauisch. In größeren Städten wird Englisch und Deutsch gesprochen. Oft sind auch russische Sprachkenntnisse sehr hilfreich.
Religion
Litauer gehören überwiegend der römisch-katholische Kirche an. Daneben gibt es protestantische Minderheiten, Angehörige der russisch-orthodoxen und der jüdischen Glaubensrichtung.
Staatsform
Seit 1991 ist Litauen eine parlamentarische Republik.
Landeswährung
Die offizielle Währung ist der Litas (LTL oder Lt), welcher 100 Centas entspricht. Seit Frühjahr 2002 ist der Litas an den Euro gebunden. Aktueller Wechselkurs unter http://www.wechselkurse.laenderservice.de/litauen.htm . Banken haben von Mo.-Fr. von 8-16 Uhr geöffnet. Problemlos kann in allen größeren Städten Litauens mit der EC-Karte Geld abgehoben werden.
Post-und Fernmeldewesen
In Litauen sind Telefonkarten sowohl in Postämtern als auch an Kiosken erhältlich. Bei Ferngesprächen innerhalb des Landes muss zunächst eine "8" gewählt werden, dann die Ortsnetzkennzahl und anschließend die gewünschte Nummer. Die Vorwahl nach Deutschland lautet "00 49".
So genannte "Pre-paid"-Karten für das Mobiltelefon werden von den Netzbetreibern "Omnitel" (http://www.omnitel.lt), "Bite GSM" (http://www.bite.lt) und "Tele 2" (http://www.tele2.lt) angeboten.
Internetcafés gibt es in allen größeren Städten.
Postkarten nach Deutschland sind mit einer 1 Litas-Briefmarke, Briefe mit einer 1,70 Litas- Briefmarke zu frankieren.
Anreise und Einreisebestimmungen
Am bequemsten erreicht man Litauen mit dem Flugzeug. Größere Flughäfen befinden sich in Vilnius und Palanga. Direktflüge aus Deutschland bieten "Lithuanian Airlines" (http://www.lal.lt), „Air Baltic“ (http://www.airbaltic.lt) und "Lufthansa" (http://www.lufthansa.de) an.
Ansonsten fahren über Berlin und Warschau täglich Züge (http://www.bahn.de) und Busse (http://www.eurolines.com) nach Vilnius. Mit dem eigenen Auto kann man über Polen einreisen. Als Versicherungsnachweis ist die grüne Versicherungskarte mitzuführen.
Für Reisen zwischen Deutschland und Litauen gilt ab dem 1. Mai 2004 die so genannte Reisefreizügigkeit. Allerdings entfallen die Personenkontrollen an den Grenzen damit zunächst noch nicht.
Für die Einreise deutscher Staatsangehöriger nach Litauen ist grundsätzlich ein Personalausweis ausreichend.
Sonstiges
Sehr informativ sind die an jedem Kiosk erhältlichen Stadtmagazine "in your pocket" (http://www.inyourpocket.com), welche für die Städte Vilnius, Kaunas, Klaipeda, die Kurische Nehrung und Palanga erhältlich sind.
Die meisten Geschäfte haben Mo.-Fr. von 10-19 Uhr und Sa. 10-16 Uhr geöffnet. Supermärkte haben an allen Wochentagen geöffnet, teilweise bis 24 Uhr.

Weitere hilfreiche Links:
htpp://www.litauen.de
http://www.derreisefuehrer.com.

Der Bereich im Überblick
Sicherheitshinweise
Hilfe in Notfällen
Servicespektrum Konsularhilfe
Reisehinweise
Leben und Arbeiten in Litauen
Touristisches
impressum
Draugai: Filmai.co | Buhalterines paslaugos | statybos.lt | www.ugo.lt